Fritz Kelzenberg

In tiefer Trauer nimmt die Audorfer Kompanie Abschied von seinem Ehrenhauptmann Fritz Kelzenberg.

Den Angehörigen sprechen wir unser aufrichtiges Beileid aus und wünschen Ihnen Kraft und Zuversicht in diesen schweren Stunden.

Fritz war eine Institution unter den Gebirgsschützen. 

Viele Jahre war er Kommandant im Bataillon Inn-Chiemgau und wurde auch zum Ehrenkommandanten ernannt. Sein Rat und seine Meinung wurden sowohl bei uns in der Kompanie als auch im Bataillon und beim Bund der Bayer. Gebirgsschützen sehr geschätzt.

Er ist ein großer Verlust für uns alle.

Lieber Fritz, Ruhe in Frieden.

 

``Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt und jeder der lebt und an mich glaubt, wird auf ewig nicht sterben`` (Joh 11,25)

Deine Kompanie

 

12.05.2024

120jähriges 
Vereinsjubiläum der
Musikkapelle Oberaudorf

 

Wir bedanken uns bei der Musikkapelle Oberaudorf für die Einladung.

05.05.2024

Patronatstag in Lenggries

Dieses Jahr fand der Patronatstag in Lenggries statt.

Das Wetter spielte mit. Unter freiem Himmel wurde die Messe von Kardinal Marx zelebriert. Unser Schirmherr Markus Söder betonte in seiner Ansprache, dass der Patronatstag ein ``bayerischer Festtag`` sei und er gewähre einen ``tiefen Einblick in die bayerische Seele``. In unsteten Zeiten wie diesen sei es wichtig, einen Anker zu haben. ``Dieser Anker sind die Gebirgsschützen. Ihr steht für Heimat, Freiheit und Glauben``, sagte der Ministerpräsident.

Mit einem prächtigen Festzug durch den wunderschönen Ort zogen die 47 Kompanien und Gäste aus Tirol und Südtirol zum Festzelt.

Ein Lob an die Veranstalter - der Lenggrieser Antlaßschützenkompanie - allen voran ihrem Hauptmann Kaspar Reiser für die gute Organisation und den gelungenen Patronatstag. 

Bataillonsfest in Raubling mit 20jähriger Wiedergründung der GSK ``Oberer Wasen``
am 17.03.2024


 

Leonhardifahrt
in Niederaudorf
am 21.10.2023 
Marketenderinnen-
Schießen 2023

Am 08.10.2023 hatten die Audorfer Gebirgsschützen die ehrenvolle Aufgabe, das Marketenderinnenschiessen des Bataillons Inn-Chiemgau ausrichten zu dürfen.

 25 Marketenderinnen trafen sich am Schießstand in der Rechenau zum Wettkampf ein. Unter der Leitung des Kleinkaliber-Schussmeisters Franz Wietzorek durften die Damen mit dem Kleinkaliber-Gewehr ihr Können beweisen. Bei bester Stimmung ging es nach dem Schießen zur Siegerehrung in die Sportgaststätte Nord Süd in Oberaudorf. Der Gauhauptmann Hans Rucker begrüßte alle Teilnehmerinnen und würdigte die tolle Leistung aller Marketenderinnen.

Die Preisverteilung erfolgte durch den Hauptmann der Audorfer Gebirgsschützen Stefan Leitner und den KK-Schussmeister Franz Wietzorek. Mit der besten Leistung von 93 Ringen wurde Brigitte Meier von der Kompanie Wössen-Achental mit 93 Ring Siegerin. Ihr wurde vom Gauhauptmann Hans Rucker der Bayerische Löwe überreicht.  Den zweiten Platz belegte Teresa Funk von der Kompanie Audorf mit 85 Ringen. Mit 84 Ringen kam Gabi Haslberger von der Kompanie Wössen-Achental auf den dritten Platz. Den besten Teiler hatte Astrid Wagner von der Kompanie Hofmark Söllhuben. Ihr wurde die von der Audorfer Kompanie gestiftete Scheibe überreicht.

Herzlichen Glückwunsch nochmals an alle Gewinnerinnen und alle Teilnehmerinnen des Marketenderinnenschießens.

Die Audorfer Gebirgsschützen bedanken sich bei allen Sponsoren für die große und vor allem großzügige Spendenbereitschaft. Somit konnten alle Damen unter einer Fülle von Sachpreisen auswählen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.